Skip to main content

Bafin: Abwicklungskonzepte für „systemgefährdende“ Banken in Planung

Frankfurt am Main (OnlineBroker-Portal.de)

 

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin bereitet sich weiter auf Krisenfälle vor. Grundlage dafür sind „Testamente“ von „potenziell systemgefährdenden“ Banken, die – nach Angaben eines Bafin-Sprechers gegenüber der „Börsen-Zeitung“ – in den nächsten Monaten angeschrieben werden sollen. Bei den „Testamenten“ handelt es sich um Sanierungspläne, die Bafin als Grundlage nimmt, um Abwicklungskonzepte für den Notfall vorzubereiten.

Mit diesem Vorgehen sollen die Verluste, für die der Staat einspringen muss, möglichst gering gehalten werden. Es soll verhindert werden, dass mit der Pleite einer Bank gleich das ganze Finanzsystem in Mitleidenschaft gezogen wird. 2013 wurden bereits Pläne von mindestens 20 großen Banken angefordert.


Über den Autor


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*