Skip to main content

DAB Bank feiert 20 Jahre Direktbrokerage in Deutschland

DAB-Bank

Am 16. Mai 1994 wurde die DAB Bank – damals noch die Direkt Anlage Bank – als erster deutscher Direktbroker gegründet. Mittels Telefon, Fax und Bildschirmtext (btx) konnten deutsche Anleger erstmals von zu Hause aus Wertpapiere handeln. 1996 ermöglichte die DAB Bank Privatkunden auch Online-Orders – als erster europäischer Broker.

„Die DAB Bank war von Anfang an Pionier – und sie ist es bis heute geblieben. Mittlerweile erledigen viele unserer Kunden ihre Bankgeschäfte auf ihren Smartphones über unsere innovativen mobilen Apps von unterwegs. Auch in Zukunft werden wir die neuesten Technologien nutzen, um für Sparer, Anleger und Trader ein perfektes Kundenerlebnis zu schaffen“, sagt Ernst Huber, Vorstandssprecher der DAB Bank.

Inzwischen versteht sich die DAB Bank nach der Ergänzung der Produktpalette um Banking-Produkte als moderne Direktbank. Zum zwanzigjährigen Jubiläum gibt es eine Vielzahl von Jubiläumsangeboten. Zum Beispiel erhalten Neu- und Bestandskunden ab dem 19.5. für ihr erstes Girokonto bei der DAB Bank ein Startguthaben in Höhe von 90 Euro.

Bei neuer Depoteröffnung können Trader 12 Monate lang zu einer Flat-Fee von 4,95 Euro online Wertpapiere handeln; und erhalten weitere 20 Free Trades beim Handel von Aktien im Rahmen von DAB Best Price oder mit Optionsscheinen, Zertifikate und Aktienanleihen der DAB Star Partner Derivate. Im „Kunden-werben-Kunden“-Programm erhalten Werber zusätzlich zur Prämie eine 50 Euro DAB Geschenkkarte. Außerdem gibt es auf der Facebook-Seite der DAB Bank weitere Jubiläumsaktionen und Gewinnspiele.


Über den Autor


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*