Skip to main content

Interview mit Arkadius Materla, GKFX Deutschland-Chef

Arkadius Materla

Interview mit Arkadius Materla, GKFX Deutschland-Chef

OnlineBroker-Portal: GKFX wurde 2009, also erst vor fünf Jahren gegründet. Sie sind also noch ein relativ junger Onlinebroker. Ist das eher positiv oder eher negativ?
Arkadius Materla: Ich würde es nicht als einen negativen Punkt ansehen, ganz im Gegenteil, GKFX ist ein von der FCA reguliertes Brokerhaus und die deutsche Niederlassung ist als solche bei der BaFin registriert. Somit verfügen wir über alle notwendigen Lizenzen und können den entsprechenden Schutz der Einlagen unserer Privatkunden im Einklang mit dem Financial Services Compensation Scheme gemäß dem Financial Services and Markets Act sicherstellen. Vor diesem Hintergrund ist es irrelevant, wann ein Brokerhaus seine Geschäftsaktivität aufnimmt, solange es die notwendigen Kriterien erfüllt.
Als relativ junger Online-Broker haben wir aber den Vorteil, dass wir zum Markteinstieg unsere Produkte an die modernen Anforderungen der Trader anpassen konnten. Die Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren bei diversen Brokerhäusern sammeln durften, haben uns geholfen, die Bedürfnisse der Trader besser zu verstehen und entsprechende Strukturen zu schaffen, um flexibel zu sein.
Für Brokerhäuser, die seit zig Jahren an den Märkten sind, sind aufgrund der festgefahrenen Unternehmensstrukturen Innovationen und Produktanpassungen oft ein langwieriges Thema.

OnlineBroker-Portal: Wie nah sind sie schon dem Gründungsziel einer der weltweit größten und führenden Onlinebroker zu werden?
Arkadius Materla: Wir konnten uns seit unserem Markteinstieg einen erheblichen Marktanteil sichern und bauen diesen ständig aus. GKFX ist zu einer etablierten Marke im FX und CFD Bereich geworden, die sich in der Trading-Szene unter den führenden Brokern einen festen Platz gesichert hat. Wir sind weiterhin auf Wachstumskurs. Mit unserer Strategie global zu denken aber unsere Produkte verstärkt an die lokalen Bedürfnisse anzupassen, haben wir die notwendigen Weichen auch für zukünftige Erfolg gestellt

OnlineBroker-Portal: Sie wurden 2014 bereits zum besten Forex-Broker gekürt, jetzt sind sie im CFD-Broker-Test der Euro am Sonntag bester Onlinebroker in der Kategorie „Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis CFD“.
Worauf ist das Ihrer Meinung nach zurückzuführen.
Arkadius Materla: Ich denke, dass wir gerade durch unsere Transparenz in der Produktgestaltung punkten konnten aber auch in der Breite unseres Angebots. Zudem suchen wir die Nähe zu unseren Kunden und versuchen individuelle Lösungen für jeden Trading-Stil zu finden. Dadurch, dass der MetaTrader uns diese Möglichkeit bietet, können wir für unsere Kunden mit diversen Add-Ons eine zugeschnittene Trading-Umgebung schaffen.

OnlineBroker-Portal: Haben Sie eine bestimmte Trading-Zielgruppe?
Arkadius Materla: Trader, die den direkten Austausch mit und die lokale Nähe zu Ihrem Broker suchen und die Wert auf einen persönlichen Ansprechpartner legen. Trader, die kostenbewusst handeln möchten, eine verständliche und transparente Kontraktgestaltung zu schätzen wissen und dabei nicht auf die Regulierung durch die entsprechenden Finanzbehörden verzichten wollen.

OnlineBroker-Portal: Welchen Stellenwert messen Sie Schulungen und Weiterbildung der Trader bei?
Arkadius Materla: Einen sehr großen Stellenwert. Wir vertreten die Meinung, dass gerade Wissen und der daraus resultierende Informationsvorsprung das Kapital von heute sind. Geschulte und aufgeklärte Kunden sind zufriedenere Kunden. Im Bereich der Weiterbildungsmethoden fand in den letzten Jahren ein Umbruch statt. Durch die heutige Technik ist Weiterbildung für den Kunden so bequem wie noch nie. Die Online-Seminare sind nicht an spezielle Uhrzeiten oder Orte gebunden. Auch die Themen sind vielseitiger geworden. Strategie-Webinare, Live-Tradings, Gast-Webinare mit renommierten Experten aus der Trading-Szene sind nur einige Auszüge aus unserem Weiterbildungsprogramm, das wir ständig ausbauen und entsprechend der Kundenwünsche anpassen.

OnlineBroker-Portal: Stichwort Social Trading: GKFX bietet auch eine Community Plattform an. Warum sollte ein Trader seinen Erfolg mit anderen teilen wollen?
Arkadius Materla: Die sogenannten Sozialen Netzwerke sind seit Jahren im Vormarsch. Jeder teilt ein Stück seines Lebens mit seinem Netzwerk, wo er gerade ist, was er gerade macht und mit wem er das macht. Die Belohnung dafür ist meistens ein „Gefällt mir“. Beim Social Trading ist das nicht anders, mit dem Unterschied, dass sich hier die Menschen nicht über Ihre Hobbies, sondern über das Trading austauschen. Das kann durchaus lukrativ sein. Denn Trader, die Ihre Strategien offen legen und somit ihre Handelsaktivitäten zum Nachahmen freigeben, können in bestimmten Social Trading Netzwerken eine Vergütung dafür erhalten. GKFX wird seinen Kunden noch in diesem Sommer eine zusätzliche Social Trading Plattform vorstellen, die führend auf diesem Gebiet ist.

OnlineBroker-Portal: Wie sehen Sie die aktuelle Marktlage für Onlinebroker?
Arkadius Materla: Eine Branche mit weiterhin viel Wachstumspotential. Den Kunden dürfte die steigende Konkurrenz freuen, denn diese belebt bekanntlich das Geschäft, auch wenn Online-Broker nicht gleich Online-Broker ist, denn es gibt leider auch „schwarze Schafe“ auf dem Markt. Doch die Kunden sind zunehmend geschulter und wissen, worauf Sie bei der Wahl des richtigen Brokers achten müssen. Wenn wir die gesamte Derivate-Branche betrachten, ergeben sich weitere Marktpotentiale. CFDs haben gegenüber klassischen Finanzinstrumenten, wie Zertifikaten oder Optionsscheinen, alleine schon aufgrund unbegrenzter Laufzeit und des variablen Hebels, enorme Vorteile.

OnlineBroker-Portal: Welches Resümee würden Sie nach den ersten fünf Jahren ziehen und welche Pläne haben Sie für die nächsten?
Arkadius Materla: Wir haben viel erreicht, aber wollen uns definitiv nicht darauf ausruhen. Die Konkurrenz schläft nicht. Wir nehmen aber gerne die Herausforderung an, blicken optimistisch in die Zukunft und hoffen, dass wir weiterhin durch Innovation, Technologie, Transparenz und einen herausstechenden Kundenservice überzeugen können.

OnlineBroker-Portal: Herr Materla, vielen Dank für dieses Interview.